Bewerberdatenschutz

Bewerberdatenschutz

Informationen zum Datenschutz für unsere Bewerberinnen und Bewerber

Der Schutz personenbezogener Daten von Bewerberinnen und Bewerbern ist uns sehr wichtig.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur im Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Anforderungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zu uns und unserem Datenschutzbeauftragten. Außerdem möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung geben.

I. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

DBS Deutsche Business Services GmbH

Adresse:Hauptstraße 9, 10827 Berlin

E-Mail:hr@dbs-gmbh.de

Tel.:030 / 25 81 41 422

(nachfolgend auch “DBS” oder “wir”).

Den Datenschutzbeauftragten der DBS erreichen Sie wie folgt:

E-Mail:datenschutz@dbs-gmbh.de

II. Verarbeitung von Daten unser Bewerberinnen und Bewerber

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen.

Wir verarbeiten Daten unserer Bewerberinnen und Bewerber zu folgenden Zwecken:

  • Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere Prüfung von Bewerbungen, Kontaktaufnahme mit Bewerberinnen und Bewerbern und Durchführung von Bewerbungsgesprächen zur Bewertung und Auswahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber,
  • Weitervermittlung der Bewerbungsunterlagen an andere Unternehmen der Unternehmensgruppe, der die DBS angehört, wenn dort eine Stelle zu besetzen ist, die derjenigen entspricht, auf die sich der Bewerber bei der DBS beworben hat und zu erwarten wäre, dass er sich bei Kenntnis dessen auch auf diese Stelle beworben hätte. In diesem Fall unterrichtet das andere Unternehmen der Unternehmensgruppe den Bewerber unverzüglich über den Erhalt der Bewerbungsunterlagen. Eine Weitervermittlung seiner Bewerbungsunterlagen an Dritte ist ausgeschlossen,
  • Aufbewahrung von Unterlagen zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen im Falle der Nichteinstellung.

Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten werden zu den o.g. Zwecken verarbeitet: Stammdaten (Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Geburtsort, Geburtsland, Familienstand), Kontaktdaten (Private Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Bewerbungsdaten (Inhalte von Bewerbungsunterlagen, insbesondere Foto, Lebenslauf und Zeugnisse, Inhalte der schriftlichen (einschließlich elektronischen) Korrespondenz zur Bewerbung), Inhalte von Prüfungsnotizen, Wahrnehmungen aus Bewerbungsgesprächen, Feedback und Bewertungen.

Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Im Falle einer Nichtbereitstellung sind jedoch die Durchführung eines Bewerbungsverfahrens und gegebenenfalls eine Einstellung nicht möglich. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

Rechtsgrundlagen sind Art. 88 Abs. 1 DSGVO, § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Beweiszwecke: Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen), Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Weitervermittlung der Daten an Gruppenunternehmen, Berücksichtigung für zukünftige Stellenangebote).

Im Falle einer Einstellung werden die Daten in die Personalakte übernommen. Informationen zur Speicherdauer erhalten Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Mitarbeiter. Sofern Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilen, speichern wir die im Rahmen des Bewerbungsprozesses angefallenen Daten im Falle einer Nichteinstellung darüber hinaus für eine Dauer von 18 Monaten (bzw. bis zu einem etwaigen vorherigen Widerruf der Einwilligung) nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, um Sie für zukünftige Stellenangebote zu berücksichtigen, insbesondere zur Prüfung Ihrer Eignung für künftige Stellenangebote und zur Kontaktaufnahme zur Einleitung eines Bewerbungsverfahrens. Andernfalls werden die Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für eine Dauer von 6 Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert.

III. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (wenn wir Ihre personenbezogenen Daten veröffentlicht haben, sind wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten dazu verpflichtet, angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, vorzunehmen, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben);
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.

IV. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@dbs-gmbh.de.

V. Datenschutzerklärung für den Besuch dieser Webseite

Die allgemeine Datenschutzerklärung der DBS für den Besuch dieser Webseite finden Sie hier.

VI. Änderungen

Die Informationen zum Datenschutz für unsere Bewerberinnen und Bewerber stellen den aktuellen Stand dar.

Durch die Änderung unternehmensinterner Prozesse oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Informationen zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber kann jederzeit hier von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Stand: 09.10.2020