Service fürs Immunsystem: Sichere Abwehr gegen Grippe in der kälteren Jahreszeit

veröffentlicht von Das DBS-Bloggerteam am Tue, 11/05/2019 - 18:08
Service fürs Immunsystem: Sichere Abwehr gegen Grippe in der kälteren Jahreszeit

Im Herbst und im Winter nehmen Erkältungskrankheiten und Atemwegsinfektionen zu, und auch die gefürchteten Grippewellen klopfen wieder an. Wer sich gegen Infektionen schützen möchte, kommt bereits mit einer einfachen und wenig zeitaufwändigen Maßnahme weiter: dem regelmäßigen Händewaschen. Hintergrund ist, dass man sich durch das Waschen der Hände mit Wasser und Seife weniger Viren und Bakterien „reinzieht“.

Regelmäßiges Händewaschen hilft, Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten vorzubeugen.

Virenalarm? Vorsicht Keimschleudern? Hier kommt zunächst die gute Nachricht: Manch ein Virus erweist sich als ungefährlich und kann von unserem körpereigenen Immunsystem locker in Schach gehalten werden. Zudem sind viele Bakterien völlig harmlos und sogar hilfreich. An dieser Stelle soll es also nur um solche Viren und Keime gehen, die Krankheiten auslösen und die uns so sehr zusetzen können, dass wir potentiell mehrere Tage flach liegen.

Wo kommen die krankheitserregenden Keime eigentlich her?

Schnell denken wir an die „berühmten“ Sanitäranlagen, hier ist Händewaschen sicherlich Pflicht. Es macht darüber hinaus sehr viel Sinn, die Hände auch vor dem Essen oder einfach mal zwischendurch zu reinigen. Sogar beim nach Hause kommen können Wasser und Seife weiterhelfen. Wie kommt's?

Alltäglich sind wir mit den unterschiedlichsten Dingen in Kontakt, auf denen sich möglicherweise bereits Keime und Erreger angesammelt haben. Es ist egal, ob wir Ablagen berühren oder sonstige Flächen, Schalter oder Knöpfe, Klinken oder Türen, Tastaturen oder Displays. Krankheitserreger gelangen sprichwörtlich auf direktem Wege in unsere eigenen Hände. Das können sie sozusagen überall tun, sei es in Büroräumen oder öffentlichen Gebäuden, in Einkaufspassagen oder Supermärkten, unterwegs oder zu Hause, denn: Wir nehmen Dinge in die Hände, setzen etwas in Bewegung, bedienen Geräte.

Hände-Desinfektionsmittel: im Einsatz gegen Viren.

Unser Immunsystem wird mit den meisten Keimen und Erregern in aller Regel sehr gut fertig. Zwecks Unterstützung ist das Händewaschen mit Wasser und Seife daher oftmals ausreichend: 20 bis 30 Sekunden einseifen und abspülen gelten als effizient, vor allem dann, wenn die Fingerkuppen und die Fingerzwischenräume mit gereinigt werden.

Wer hier sicher gehen möchte oder in der Umgebung eine mögliche Häufung oder Übertragbarkeit von Krankheitserregern vermutet, kann zusätzlich zum Händewaschen ein Hände-Desinfektionsmittel benutzen: eine einfache, anwenderfreundliche und zeitsparende Methode, um Keime an den Händen ganz leicht loszuwerden.

Desinfektion kann auch bei der Reinigung von häufig berührten Flächen helfen. Damit wird dann auch solchen Erregern der Garaus gemacht, die sich bereits ein wenig hartnäckiger eingerichtet hatten.

Impfung: die nächste Grippewelle sicher abwehren.

Einige Erreger schaffen es trotzdem, an unsere Schleimhäute zu gelangen. Dann können sie „einfach zuschlagen“ und Atemwegsinfektionen auslösen, oder sogar   einen fiesen grippalen Infekt. Gerade eine Grippe kann sehr unangenehm sein und uns für längere Zeit ans Bett fesseln. Grippeviren können trotz ausreichender hygienischer Maßnahmen übertragen werden können: über die sogenannte Tröpfcheninfektion und in „feuchten Wolken“ mit Husten und Niesen. 

Eine Grippeimpfung bewirkt, dass Viren draußen gehalten werden.

Zusätzlich helfen regelmäßiges Lüften und einmal kurz Durchatmen an frischer Luft, ebenso wie die bereits erwähnten hygienischen Maßnahmen.

Prävention: hilft dem Immunsystem, zusätzlich fit zu bleiben

Hygienische Maßnahmen werden durch Prävention perfekt ergänzt: Es gibt einige Möglichkeiten, die körpereigene Abwehr auch von „Haus aus“ zu stärken. Manche davon sind sogar im Büroalltag leicht umzusetzen:

Eine gesunde Ernährung hält unsere „innere Feuerwehr“ in Schwung.

Mit frischem Obst und Gemüse lässt sich bereits viel machen. Wer mag, knabbert Obst nebenbei und peppt das mitgebrachte Sandwich mit geschnippeltem Gemüse das auf. Dünsten und Würzen geht natürlich ebenfalls: in Kombination mit Beilagen wie Reis, Couscous oder Nudeln kommt ein nachhaltiges und sättigendes Lunch dann schnell in Reichweite. Dazu, wie immer: viel trinken! Weitere Tipps für eine gesunde Ernährung im Büroalltag findet ihr hier im Blog: https://www.dbs-gmbh.de/blogs/healthcare-superfood-5-tipps-fuer-eine-ges...

Entspannung und Bewegung relaxen unser Immunsystem.

Auf Ausgleichsphasen und Entspannung achten: Wer sein Immunsystem entlasten möchte, tut sich damit sowohl im Büroalltag als auch in der Freizeit etwas Gutes. Genauso wichtig ist es, sich zwischenzeitlich zu bewegen. Bewegung und Sport sorgen für mehr Wohlbefinden, ganz klar, denn das Training macht uns fitter. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Stress reduziert wird. Für das Immunsystem ist das eine gute Sache: Durch Bewegung werden Stresshormone abgebaut, die das Immunsystem ansonsten belasten würden. Überschüssige Energie wird sprichwörtlich „verwertet“. Es ist ganz gleich, ob man ins Fitness-Studio geht, einen Spaziergang macht oder Entspannungsübungen. Wer gezielt Symptome von Stress oder Nervosität abbauen möchte, wird sicher das Richtige für sich finden, es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Fest steht: Bewegung tut gut und hält das Immunsystem fit.

Bei der DBS werden verschiedene Präventionskurse und Sportangebote gefördert.

Auch eine vergünstigte Mitgliedschaft im Urban Sports Club hilft dabei, sich fit zu halten. Sogar am Schreibtisch kann man sich durch gezielte Übungen entspannen.

Ein paar einfache Übungen helfen bereits, und sie lassen sich teilweise sogar unmittelbar am Arbeitsplatz durchführen. Zwischendurch einzelne Körperregionen zu strecken, zu dehnen und zu drehen schafft gerade bei Bildschirmtätigkeiten einen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Wenn ihr Interesse an leicht umsetzbaren und effizienten Übungen für den Bürostuhl habt, schaut gerne rein unter https://www.dak.de/dak/gesundheit/tipp-105-biegsam-bleiben-mit-buerogymn....

Viel Spaß beim Ausprobieren, und, nicht vergessen: Eine der einfachsten Maßnahmen, einer Erkältung oder Grippe vorzubeugen ist es, zwischenzeitlich immer mal wieder die Hände waschen ;)

Comments

Add new comment

Image CAPTCHA