Dieses Jahr aber wirklich! – Unsere Top 5 der Neujahrsvorsätze

veröffentlicht von DBS-Bloggerteam am Fri, 01/03/2020 - 13:23
Dieses Jahr aber wirklich! – Unsere Top 5 der Neujahrsvorsätze

Das alte Jahr ist nun endgültig zu Ende und das neue Jahr hat begonnen. Auch wer ein erfolgreiches Jahr hatte, nimmt den Beginn des neuen, frischen Jahres zum Anlass um noch einmal zurück zu blicken und sich zu fragen: Was hätte vielleicht noch besser laufen können? Welche Ziele setze ich mir für das neue Jahr? Aus diesem Grund präsentieren wir euch die Top 5 der Neujahrsvorsätze für das Jahr 2020.  

Der Klassiker: Mit dem Rauchen aufhören

Nicht wenige der aktuellen Raucher*innen hadern mit ihrem Schicksal regelmäßig zum Glimmstängel zu greifen. Und das zu Recht. Nicht nur, dass es die Geldbörse ziemlich beansprucht, auch die gesundheitlichen Folgen des Rauchens sind nicht von der Hand zu weisen. Aufhören hat also Vorteile auf vielen Ebenen und ist immer ist immer ein guter Vorsatz für das neue Jahr. Leider ist dieser Vorsatz auch einer der Vorsätze, die am häufigsten wieder gebrochen werden. Deswegen heißt es eisern bleiben und sich Unterstützung holen. Der Hausarzt kann ein guter Ansprechpartner sein. Auch verschiedene Präparate können helfen, von der Sucht loszukommen. Die DBS GmbH bietet Mitarbeiter*innen einen sogenannten Gesundheitstag an. Jede*r, der/die während der Arbeit dem Glimmstängel entsagt, bekommt einen Extra-Urlaubstag gutgeschrieben. Vielleicht ist das für den einen oder die andere ein zusätzlicher Anreiz, aufzuhören. 

Weniger Zeit am Smartphone verbringen

Noch vor einigen Jahren war dieser Punkt noch nicht sehr relevant. Viele verfügten zwar über ein Handy, doch dieses wurde meist nur für SMS und Anrufe benutzt, vielleicht sogar nur als eine Art Organizer. Heute sieht das anders aus. Dank Internet-Flatrates und immer modernerer Technik ist das Smartphone nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Rund um die Uhr erreichbar sein und Zugriff auf Informationen, Spiele, Filme und vieles mehr, ist an sich eine tolle Sache. Doch verbringen wir immer mehr Zeit mit unserem Smartphone und das Gefühl, immer erreichbar sein zu müssen kann Stress erzeugen. Deswegen ist es ein guter Vorsatz, für das neue Jahr weniger Zeit mit dem Smartphone zu verbringen. Das heißt nicht, dass man für Freunde oder Familie nicht mehr erreichbar sein soll. Jedoch kann man sich z.B. smartphonefreie Zeiten einrichten, in denen man das Gerät auf Flugmodus schaltet oder einfach direkt für einen gewissen Zeitraum abschaltet. Einige Provider bieten auch die Funktion der „Handyzeit“ an, bei der man im Voraus einstellen kann, wie viele Stunden man maximal vor dem Bildschirm hocken möchte. Ist diese Zeit erreicht, erinnert einen das Smartphone daran. Die dadurch entstehende Entschleunigung des Alltags trägt zum Wohlbefinden bei. Nicht jede*r muss 24/7 erreichbar sein. 

Auf gesunde Ernährung achten

Gerade dieser Punkt ist ein Vorsatz der oft ausgesprochen wird. Nach den Tagen und Wochen der Völlerei im Dezember mit Plätzchen, Kuchen und reichhaltigen Speisen, ist der Wunsch groß, sich wieder etwas gesünder zu ernähren. Mehr Wasser trinken, mehr Obst und Gemüse, anstatt täglich Schnitzel oder Burger lautet hier die Devise. Wer bei der DBS GmbH in der Mittagspause Lust hat, kann sich am reichhaltigen Obst- und Gemüseangebot bedienen. Ein kleiner gesunder Snack zwischendurch ist eigentlich immer drin. Natürlich für Mitarbeiter*innen absolut gratis, aber sicher nicht umsonst. 

Mehr Bewegung im neuen Jahr

Nachdem die kalte Jahreszeit nun nicht unbedingt perfekt ist für die körperliche Ertüchtigung, bietet sich der Frühling umso mehr an, um einen guten Vorsatz fürs neue Jahr zu haben: Mehr Bewegung. Bei einer sitzenden Tätigkeit ist es umso wichtiger, als Ausgleich jeden Tag ein wenig Bewegung zu haben oder Sport zu machen, damit die Gelenke nicht einrosten und das Wohlbefinden gesteigert wird. Auch das Immunsystem profitiert in jedem Fall von körperlicher Betätigung. Kleinere Strecken mal zu Fuß bewältigen anstatt mit U-Bahn oder Auto oder einfach einmal mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren sind kleine Dinge, die in der Regelmäßigkeit gemessen schon viel bewirken können. Die DBS GmbH bietet in Zusammenarbeit mit dem Urban-Sports Club eine stark vergünstigte Mitgliedschaft für Mitarbeitende an, mit welcher man an verschiedenen Standorten in Berlin trainieren kann. Das Portfolio ist reichhaltig und es ist sicher für jede*n etwas dabei. Außerdem hilft regelmäßiger Sport dabei, die überschüssigen Pfunde der Feiertage loszuwerden. 

Achtsamkeit ist Trumpf

Um den Alltag zu bewältigen ist es wichtig, auf sich zu achten. Neben gesunder Ernährung und einer Portion Sport, gibt es einige Dinge die man tun kann, um das eigene Wohlbefinden zu steigern. Gerade zwischen Job, Familie und Freizeitstress ist es wichtig, sich auch einfach mal Zeit für sich zu nehmen um den Akku wieder aufladen zu können. Auch ausreichend Schlaf wird meistens unterschätzt, denn eine gute und regelmäßige Schlafhygiene ist wichtig, um dauerhaft fit und ausgeglichen zu bleiben. Auch verschiedene Entspannungsübungen wie Yoga oder autogenes Training können helfen, nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen. 

Ein 6. Zusatztipp

Sich selbst einfach mal weniger workload aufzubürden und sich weniger Vorsätze zu machen, bei deren Nicht-Erfüllung man enttäuscht ist, ist paradoxerweise auch ein guter Vorsatz. Die DBS GmbH wünscht allen ein erfolgreiches Jahr 2020.

Comments

Add new comment

Image CAPTCHA